Abbau des Sanierungsstaus an Berliner Schulen

Für lange fällige Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen an fast 300 Berliner Schulen werden 320 Mio. Euro bereitgestellt. Die Gelder kommen aus den Bezirkshaushalten, dem Schul- und Sportstättensanierungsprogramm des Landes und dem Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA) und sollen ergänzend eingesetzt werden. So wird das neue Dach des Beethoven-Gymnasiums in Steglitz Zehlendorf durch das Landesprogramm, Fenster und Elektrik aus SIWA-Mitteln finanziert, während der Bezirk 50.00 Euro dazugibt. Insgesamt sollen Schulen in Steglitz-Zehlendorf 38 Mio. Euro erhalten.

Neben dem Abbau des Sanierungsstaus werden die Mittel für die laufende Instandhaltung erhöht und durch Neubau 36.000 zusätzliche Plätze an Grundschulen sowie 25.000 Plätze an weiterführenden Schulen geschaffen. Vertreter*innen der Eltern, Lehrer und Schüler werden bei größeren Bauvorhaben im Rahmen von Bauausschüssen in die Planung einbezogen.

Weitere Informationen können in der Berliner Morgenpost nachgelesen werden.