Organisierte Kriminalität in Berlin: 68 Ermittlungen

Im Jahr 2017 gab es in Berlin 68 Fälle organisierter Kriminalität, in denen das Landeskriminalamt ermittelte. Acht Fälle mehr als im Vorjahr, wie Dirk Jacob, Dezernatsleiter des LKA, im Innenausschuss berichtete. Ohne die Einordnung der Zahlen in den bundesweiten Kontext besitzen diese jedoch keine Aussagekraft über eine Zunahme der Vorfälle.

Organisierte Kriminalität ist nicht nur ein landes- oder bundesweites Problem, sondern ein internationales. Von den verursachten Milliardenschäden erhält der Staat bzw. die Geschädigten nicht einmal 10 Prozent zurück.

Den gesamten Artikel können Sie auf der Webseite von Neues Deutschland nachlesen