Den Breitenbachplatz wiedergewinnen

Capture.PNG

Mit der autogerechten Stadt wurde der Breitenbachplatz verschandelt und der Stadtteil durch die überdimensionierten Brücken zerschnitten.

Durch moderne Verkehrskonzepte und andere Mobilitätsschwerpunkte werden weniger Straßen benötigt. Wir stellen Beispiele für neue gewonnen Stadtraum vor. Was bedeutet das für den Breitenbachplatz?

Das Abgeordnetenhaus hat eine Machbarkeitsstudie für den Rückbau beschlossen. Die Bezirksverordnetenversammlungen fordern den Abriss der Brücken. Damit kann der Kiez leiser, sauberer und grüner werden und wieder zusammenwachsen.

Die Bürgerinitiative Breitenbachplatz wird ihre Ideen vorstellen.

  • Begrüßung durch Christoph Wapler, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen BVV Charlottenburg-Wilmersodrf

  • Wie war der Breitenbachplatz?
    Ulrich Rosenbaum, Bürgerinitiative Breitenbachplatz

  • Machbarkeitsstudie für den Rückbau
    Benedikt Lux, MdA Bündnis 90/ Die Grünen

  • Pläne für den neuen Breitenbachplatz
    Ulrich Rosenbaum, Bürgerinitiative Breitenbachplatz

  • Moderation: Doris Manzke-Stoltenberg, Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen BVV Steglitz-Zehlendorf

Die Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehelendorf laden Sie ein am

01. Oktober um 19.00 Uhr
Theater JARO, Schlangenbader Str. 30